24.6. 20.30 Uhr Sion-Servette

Hier wird rund um den FC Sion und Fussball im Allgemeinen diskutiert

Moderator: brüno

Antworten
Benutzeravatar
solosion2
Beiträge: 463
Registriert: Do 04 Apr 2013, 21:02
Wohnort: Aarau/Saint-Léonard

24.6. 20.30 Uhr Sion-Servette

Beitrag von solosion2 » Mi 24 Jun 2020, 10:10

Seien wir ehrlich: Heute geht es nicht um die Frage, ob wir gewinnen, sondern wie hoch wir gewinnen?

Mein Tipp: 3:0
Benutzeravatar
decabanis
Beiträge: 745
Registriert: Fr 22 Sep 2006, 05:51
Wohnort: Steg

Re: 24.6. 20.30 Uhr Sion-Servette

Beitrag von decabanis » Do 25 Jun 2020, 10:11

gestern ein paar feine spielzüge. schade, schlug der penalty nicht ein. und für 1000 fans ganz nette stimmung.
Benutzeravatar
fanatic
Retista
Beiträge: 4942
Registriert: Di 12 Jul 2005, 21:42
Wohnort: Uznach VS

Re: 24.6. 20.30 Uhr Sion-Servette

Beitrag von fanatic » Do 25 Jun 2020, 10:36

hat definitiv wieder mehr Spass gemacht als auch schon. Die Druckphase vor der ersten Halbzeit war sogar richtig eindrücklich. Kontinuierlich steigern und mutiger werden - dann folgen auch mehr Punkte.
Benutzeravatar
solosion2
Beiträge: 463
Registriert: Do 04 Apr 2013, 21:02
Wohnort: Aarau/Saint-Léonard

Re: 24.6. 20.30 Uhr Sion-Servette

Beitrag von solosion2 » Do 25 Jun 2020, 13:43

"Zu viel Vorsicht?", titelt heute der WB und ich finde diese Frage trifft ins Schwarze.

Diese Mannschaft muss mutiger werden.
Benutzeravatar
c-raul
Beiträge: 468
Registriert: So 22 Jan 2012, 17:53
Wohnort: ...inner sunne vam grüeziland..!! ;-)

Re: 24.6. 20.30 Uhr Sion-Servette

Beitrag von c-raul » Do 25 Jun 2020, 14:47

Hat gestern echt wieder einmal Spass gemacht mitzufiebern. Das hab ich nicht gedacht nach dem St. Gallen-Debakel... (hab schon Angst gehabt, dass mir der Fc Sion ganz egal wird bis Ende Saison)

Leider weiss ich nicht, ob die angesprochene Druckphase (ca. 20 Minuten) überhaupt gewollt war von Tramezzani. Ich hab irgendwie das Gefühl, dass der Mister sein Team so sehen möchte wie in den letzten 20 Minuten: Hinten dicht, kein Pressing über der Mittellinie und dann irgendwie Konter fahren. Auch wenn ich mich oft über die technischen Mängel von Facchinetti, Khasa und co. aufrege, haben wir doch sicherlich die Qualität um ein wenig konstruktiver nach vorne zu spielen! (das schaffen Servette, Luzern oder Zürich ja auch - und so viel besser ist deren Kader nicht!) ... aber ja vielleicht ist es wirklich eine Mut-Frage.

BTW: Spannend zudem, was schon nur 800 Fans für einen Impact haben können. Das Team wurde ab und zu gepusht, es wurde Mut gefordert und nach vorne gepeitscht! Mit der defensiven Grundausrichtung des Teams ist dieser emotionale Support bitter nötig.
Antworten