Fankultur - wohin des Wegs?

Hier wird rund um den FC Sion und Fussball im Allgemeinen diskutiert

Moderator: brüno

Antworten
mischi
Beiträge: 644
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 15:46

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von mischi » Mo 27 Nov 2017, 13:32

Jemand eine Ahnung wer gestern das Transparenz auf der Süd aufgehängt hat?

"Eure Grabstätte St.Jakobspark / Freaks on Fire"
Benutzeravatar
BoondockSaint
Beiträge: 6646
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 07:54
Wohnort: Glis

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von BoondockSaint » Mo 27 Nov 2017, 13:43

mischi hat geschrieben:"Eure Grabstätte St.Jakobspark / Freaks on Fire"
Man munkelt von vier FCB-Anhängern.
invaSion
Beiträge: 158
Registriert: Di 08 Sep 2015, 09:40
Wohnort: inner Kurva..!!

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von invaSion » Mo 27 Nov 2017, 14:25

BoondockSaint hat geschrieben:
mischi hat geschrieben:"Eure Grabstätte St.Jakobspark / Freaks on Fire"
Man munkelt von vier FCB-Anhängern.
Bezweifle ich, die Basler würde nie das Wort St.Jakobspark benützen sondern Joggeli
Benutzeravatar
Lori*
Beiträge: 679
Registriert: Do 21 Jul 2005, 07:08
Wohnort: Hohtenn

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Lori* » Mo 27 Nov 2017, 15:21

Da haben aber die Ordner auch "gepennt" wenn sie so ein Textil
unkontrolliert durchlassen... :RR
(und es war ja nicht gerade klein...)
Benutzeravatar
nike85
Beiträge: 2924
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 09:52
Wohnort: Unterems

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von nike85 » Mo 27 Nov 2017, 15:39

invaSion hat geschrieben:
BoondockSaint hat geschrieben:
mischi hat geschrieben:"Eure Grabstätte St.Jakobspark / Freaks on Fire"
Man munkelt von vier FCB-Anhängern.
Bezweifle ich, die Basler würde nie das Wort St.Jakobspark benützen sondern Joggeli
Ich bezweifle, dass Basler St. Jakobpark falsch schreiben würden :LL
Benutzeravatar
BoondockSaint
Beiträge: 6646
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 07:54
Wohnort: Glis

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von BoondockSaint » Sa 03 Feb 2018, 16:02

Die FREAKS sagen bildgewaltig Adieu:
https://www.youtube.com/watch?v=goYq0v-ibNw
Benutzeravatar
Mc Spike VS
Beiträge: 456
Registriert: Mi 03 Sep 2014, 10:30

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Mc Spike VS » Mo 05 Feb 2018, 16:34

Hey hey! Eine Frage:
Ich komme bei den neuen Fangesängen nicht recht mit. Gibt es eine Liste der aktuellen Lieder, wo ich das ganze mal in Ruhe lernen kann?
Benutzeravatar
Aurèle
Beiträge: 692
Registriert: Sa 16 Jul 2005, 14:43
Wohnort: Susten

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Aurèle » Mo 05 Feb 2018, 17:39

Gibt Listen, aber leider oft nicht mit den Liedern dazu, so dass man sie schwer zuordnen kann. Hab mal ein paar rausgesucht.

Juillet mille neuf cent neuf
Notre club mythique naissait
Cent années sont passées
Mais on ne t’as pas lâché
De Kazan à Braga
On a chanté pour toi
Oh magique FC Sion
Notre cœur bat rouge et blanc

Melodie aus: https://www.youtube.com/watch?v=FOjMuWEOA_Q

FC Sion allez,
Quand tous tes supporters se mettent à chanter,
Ce sont tes adversaires qui se mettent à trembler,
Allez Sion on veut te voir gagner
lalalalalalalalala...

Melodie aus: https://www.youtube.com/watch?v=NGFToiLtXro

Si un jour t'as plus de toit
et que tu es un hors la loi
n'oublie jamais de chanter
pour tes couleurs pour ta fierté
FC Sion allez,allez,allez

Melodie aus: https://www.youtube.com/watch?v=krIus0i9xn8

N'oublie jamais ce Gradin Nord qui t'a encouragé
Tous ces milliers de Valaisans prêts à chanter
Allez Sion allez
Allez Sion allez
Lalalalalalalalala...

https://www.youtube.com/watch?v=Ga0Rrppmp9M

Dans le malheur ou la gloire,
La défaite ou la victoire,
A notre équipe, nous resterons fidèles,
Notre foi est éternelle.

https://www.youtube.com/watch?v=g2dDpyOwtXE

Rien ne nous arrêtera,
Chaque match on chante de toute notre voix
Fc Sion allez, tous ensemble à tes côtés.

Melodie? Eigentlich nur lalalalalaaaaaaaaa, lalalalalaaaaaaaaa, lalalalalaaaaaaa, lalalalalaaaaaaa :)

A la Pontaise en Mars,
Aux Charmilles en Avril,
La Maladière en Mai,
Ces stades on les a faits,
On y a mis l'hystérie,
On y a mis le feu,
Et on est reparti,
Comme toujours victorieux,
Allez Sion Allez,
On est tous avec toi,
A Sion comme ailleurs,
Tu restes le meilleur,
Personne ne doit te faire peur,
Car tu sais que derrière toi,
Tes supporters sont là,
Prêt à donner de la voix…

https://www.youtube.com/watch?v=Yo9-M22-C2E


Allez, Allez Sion gagne pour nous,
Derrière notre bâche on chantera,
Et toutes nos torches on craquera,
Allez, fait nous rêver...

https://www.youtube.com/watch?v=9HtHEgINHO0

Allez Sion, Allez Sion,
Où tu es nous sommes là,
Tu ne seras jamais seul,
Car nous deux c'est pour la vie.

https://www.youtube.com/watch?v=arL3QzNBc6A
Benutzeravatar
Mc Spike VS
Beiträge: 456
Registriert: Mi 03 Sep 2014, 10:30

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Mc Spike VS » Mo 05 Feb 2018, 18:54

Richtig gut!
Besten Dank für deine Hilfe Aurèle.
Benutzeravatar
solosion2
Beiträge: 424
Registriert: Do 04 Apr 2013, 21:02
Wohnort: Saint-Léonard

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von solosion2 » Mo 23 Apr 2018, 20:35

wir haben den Cupfinal verloren,
wir spielen gegen den Abstieg,
CC sorgt für Negativschlagzeilen,
nach dem Fahnenklau mussten sich die Fks auflösen,

doch die Stimmung im Gradin Nord ist so gut wie seit Jahren nicht mehr!

kann mir jemand erklären warum?
Benutzeravatar
1815
Beiträge: 1797
Registriert: Do 27 Jul 2006, 17:18
Wohnort: Wallis

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von 1815 » Mo 23 Apr 2018, 20:55

solosion2 hat geschrieben:wir haben den Cupfinal verloren,
wir spielen gegen den Abstieg,
CC sorgt für Negativschlagzeilen,
nach dem Fahnenklau mussten sich die Fks auflösen,

doch die Stimmung im Gradin Nord ist so gut wie seit Jahren nicht mehr!

kann mir jemand erklären warum?
mit den Worten meines Kollegen! in schlechten Zeiten steht der Walliser immer zu seinem Kanton
Benutzeravatar
fanatic
Retista
Beiträge: 4905
Registriert: Di 12 Jul 2005, 21:42
Wohnort: Uznach VS

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von fanatic » Di 24 Apr 2018, 06:24

Tatsächlich ist die Stimmung erfreulich.

Kenn' mich da nicht mehr so aus, doch vielleicht ist die Kurve offener und nicht mehr bloss von wenigen beherrscht. Auch deuten die vielen neuen Banner auf neue Fanclubs hin.
Longlane1909
Beiträge: 284
Registriert: Do 10 Sep 2015, 20:09
Wohnort: ds züri dunne..!!

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Longlane1909 » Do 26 Apr 2018, 19:28

Ich will ja nichts kleinreden, aber könnten die vollen tribünen nicht auch damit zusammenhängen, dass viele leute sich das saison abo gekauft haben aufgrund der cupfinal aktion..?
Benutzeravatar
fantaSTic
Beiträge: 1357
Registriert: Mi 22 Jul 2009, 12:15

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von fantaSTic » Do 26 Apr 2018, 21:51

Longlane1909 hat geschrieben:Ich will ja nichts kleinreden, aber könnten die vollen tribünen nicht auch damit zusammenhängen, dass viele leute sich das saison abo gekauft haben aufgrund der cupfinal aktion..?
Denke nicht zwingend. Wieso sollten die Leute die hier als Modefans vielfach bezeichnet werden jetzt während dem Abstiegskampf kommen? Die CHF 100.00 oder wie viel das Abo gekostet hat war ja auch nicht die Welt.

Finde es klasse wie es im Moment auf der Tribüne aussieht. Weiter so und wir bleiben garantiert oben!
Benutzeravatar
c-raul
Beiträge: 454
Registriert: So 22 Jan 2012, 17:53
Wohnort: ...inner sunne vam grüeziland..!! ;-)

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von c-raul » Mo 09 Jul 2018, 22:11

... völlig random, aber habt ihr schon einmal Videos von San Lorenzo's Fankurven gesehen? (1. Argentinische Liga)

Grossartig! :hut :hut :AA :AA

hier meine Favoriten:

1) https://www.youtube.com/watch?v=JhkRgJmmOhA
2) https://www.youtube.com/watch?v=J9RMPBoTAVE
3) https://www.youtube.com/watch?v=TRQdTozMBtc
Benutzeravatar
mulder#14
Beiträge: 2606
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 10:55
Wohnort: Wallis

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von mulder#14 » Do 18 Apr 2019, 17:45

Benutzeravatar
Ayaal Hirsi-Ali
Beiträge: 829
Registriert: So 12 Aug 2007, 17:15

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Ayaal Hirsi-Ali » Do 18 Apr 2019, 18:03

mulder#14 hat geschrieben:
Do 18 Apr 2019, 17:45
Im Wallis wird gehandelt:

https://www.1815.ch/news/wallis/aktuell/sicherheit-1/


:AA :AA :AA
Ich frag mich allen ernstes was es da zu applaudieren gibt?
Benutzeravatar
Adrock
Beiträge: 1579
Registriert: Fr 29 Jul 2005, 14:01
Wohnort: Bern

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Adrock » Do 18 Apr 2019, 21:11

Finde ich auch super. :AA :AA
Benutzeravatar
mulder#14
Beiträge: 2606
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 10:55
Wohnort: Wallis

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von mulder#14 » Fr 19 Apr 2019, 07:49

Ayaal Hirsi-Ali hat geschrieben:
Do 18 Apr 2019, 18:03
mulder#14 hat geschrieben:
Do 18 Apr 2019, 17:45
Im Wallis wird gehandelt:

https://www.1815.ch/news/wallis/aktuell/sicherheit-1/


:AA :AA :AA
Ich frag mich allen ernstes was es da zu applaudieren gibt?
Und was genau stört dich daran?

Ich finde es richtig, dass das Wallis einen Schritt voran geht und endlich etwas gegen diese Chaoten (Hooligans) getan wird.

Es ist zudem nicht eine reine Polizeiübung, sondern es sitzen auch Club, die Walliser Regierung, die Stadt Sitten, die Staatsanwaltschaft und Politiker mit am Tisch, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Während in Basel und Zürich weiter die Augen vor dem Problem verschlossen werden, will man im Wallis vorwärts machen.
Benutzeravatar
BoondockSaint
Beiträge: 6646
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 07:54
Wohnort: Glis

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von BoondockSaint » Di 23 Apr 2019, 16:32

LE MATCH SION-LUCERNE PROVOQUE UN MINI-SÉISME

Les éléments se déchaînent au stade Tourbillon.

À Sion, le 7 avril dernier, Ermir Lenjani a pris tout le monde au dépourvu quand il a ouvert le score après seulement 10 secondes de jeu contre Lucerne (2-2). Les 8900 spectateurs du bien-nommé stade Tourbillon, mais aussi des chercheurs qui pratiquaient des tests sismiques à deux kilomètres de là. Quelle ne fut pas leur surprise lorsque leur sismographe a enregistré une onde de choc en provenance de l'enceinte, correspondant à l'énergie libérée par un 1 kilo de TNT.
Quelle: https://www.sofoot.com/le-match-sion-lu ... 68580.html

Die hätten den Jubel in der Nachspielzeit des EL-Spiels gegen Bordeaux aufzeichnen sollen. :HH
Benutzeravatar
Ayaal Hirsi-Ali
Beiträge: 829
Registriert: So 12 Aug 2007, 17:15

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Ayaal Hirsi-Ali » Mo 29 Apr 2019, 07:58

mulder#14 hat geschrieben:
Fr 19 Apr 2019, 07:49
Ayaal Hirsi-Ali hat geschrieben:
Do 18 Apr 2019, 18:03
mulder#14 hat geschrieben:
Do 18 Apr 2019, 17:45
Im Wallis wird gehandelt:

https://www.1815.ch/news/wallis/aktuell/sicherheit-1/


:AA :AA :AA
Ich frag mich allen ernstes was es da zu applaudieren gibt?
Und was genau stört dich daran?

Ich finde es richtig, dass das Wallis einen Schritt voran geht und endlich etwas gegen diese Chaoten (Hooligans) getan wird.

Es ist zudem nicht eine reine Polizeiübung, sondern es sitzen auch Club, die Walliser Regierung, die Stadt Sitten, die Staatsanwaltschaft und Politiker mit am Tisch, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Während in Basel und Zürich weiter die Augen vor dem Problem verschlossen werden, will man im Wallis vorwärts machen.
Sorry für die späte Rückmeldung. Das Thema bietet sicherlich Potential für eine sachlichere Diskussion als Wichsvorlagen.

Also erste Frage: auf was genau zielen die Massnahmen? Welche Gewaltexzesse sollen im Tourbillon verhindert werden? Nach kurzem Nachdenken komme ich auf ein paar wenige Zwischenfälle, die als kritisch eingestuft werden könnten. Petardenwurf Pedat, Gameboy-Wurf Ziebung, Petardenwurf bei welchem zwei Kinder geschädigt wurden.

In der Folge will ich die (sicher unvollständige) Liste dieser unschönen Ereignisse auf keinen Fall schönreden. Viel eher will ich hinterfragen, ob solche Dinge durch schärfere Zugangskontrollen verhindert werden können und ob die Kosten den Nutzen rechtfertigen.

Es ist bei weitem nicht so, dass kritische Szenen im Tourbillon zur Tagesordnung gehören. Im Allgemeinen kommt mir das Tourbillon sogar eher wie ein ruhiges und ordentliches Stadion vor, in welchem sich die Fans entsprechend zivilisiert benehmen. Fälle von grossausgelegter Gewalt innerhalb der Stadiongrenzen sind mir ehrlich gesagt nicht bekannt, und ich bin doch schon einige Jahre auf der Nordtribüne (um die es wohl neben dem Gästesektor im Besonderen geht).

Also stelle ich mir die Frage, welche Szenen genau verhindert werden sollen? Wenn etwas passiert, dann passierts in der Stadt. Und da bringen Zugangskontrollen und personalisierte Tickets genau nichts. Anders sieht es sicher bei der Zugangsstruktur aus. Die Anreise der Gästefans bietet sicher Optimierungspotential.

Im Grossen und Ganzen betrachte ich die aufgeführten Massnahmen als relativ Nutzlos. Verhindert können vielleicht sporadisch ganz spezifische Ereignisse werden. Die Kosten dafür sind, dass Spiel für Spiel ruhige Matchbesucher unter verschärften Kontrollen zu leiden haben. Hier wird m.E. mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Wieviele unbescholtene Personen dürfen in ihren Rechten beschnitten werden, damit ein einziger Problemfall gefunden wird? 10:1, 100:1, 1000:1? Wenn man nichts zu verstecken hat, muss man sich vielleicht nicht fürchten. Muss man aber alles zeigen, nur weil man nichts zu verstecken hat?

Zudem denke ich, dass sich das Grundproblem mit solchen Massnahmen nicht lösen lässt. Repression hat in der Vergangenheit noch nie zu einer Beruhigung der Situation geführt. Wenn überhaupt etwas verändert wird, dann findet diese Veränderung hauptsächlich in der Verlagerung der Probleme und vielfach auch in der Verschärfung der Gesamtsituation statt.

Dinge wie Vermummungsverbot und anderes sind reine Symptombekämpfung. Die Ereignisse rund um den Fussball sind nur ein kleines Puzzle-Teil. Obwohl mir empirische Daten zu dieser Problematik fehlen, spreche ich subjektiv von einer Verschärfung der Problematik in der Gesamtbevölkerung. Irgendwie scheint irgendwo ein Bedürfnis zu bestehen, gewisse Dinge auszuleben. Sei dies im Stadion, im Ausgang, an einer Demonstration oder anderswo. Dieses Bedürfnis entspricht aber nicht dem öffentlichen Bild der randständigen Aussenseiter, sondern zieht sich durch viele Alters-, Berufs-, Bildungs- und Einkommensklassen. Leistungsgesellschaft, gläserner Bürger, Verlangen nach Exzellenz in der Karriere, ideale Scheinwelt in und ausserhalb des Internets könnten hier Faktoren sein. Ob zusätzlicher Druck in Form von staatlichen Repressionen hier die Lösung sind, wage ich zu Bezweifeln.

Wir leben in einer Welt, in welcher uns täglich gesagt wird, dass wir all unsere Probleme mit einfachen und schnellen Mitteln lösen können und müssen. Diese Einstellung überträgt sich immer stärker auch auf das politische. Populistische Parteien (von links und von rechts) bedienen sich diesen Mitteln und verdrängen dabei jegliche konstruktive Debatte. Alles soll schnell gehen, wie hart dabei durchgegriffen wird, spielt eher sekundär eine Rolle. Wenns nicht gelöst wird, ist nicht das Mittel schuld, sondern es wurde nur zu schwach durchgesetzt. Dabei vergessen wir, dass es Probleme gibt, wo man nicht einfach nur an einer Stellschraube drehen kann. Viele Probleme haben komplexe Ursachen. Geduld und Verständnis ist keine Schwäche.
Benutzeravatar
nike85
Beiträge: 2924
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 09:52
Wohnort: Unterems

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von nike85 » Mo 29 Apr 2019, 11:40

Schöner Post, danke! :AA
Benutzeravatar
mulder#14
Beiträge: 2606
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 10:55
Wohnort: Wallis

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von mulder#14 » Mo 29 Apr 2019, 13:03

Um die erste Frage von Ayaal zu beantworten hier ein Presseartikel aus dem Nf:

https://www.lenouvelliste.ch/articles/v ... ans-835072

- Es geht vordergründig darum, die Eintrittskontrollen mit Hilfe der KaPo zu optimieren (vor allem wohl im Gästebereich bzw. Stehplätze..)
- Durch diese soll illegales Material schon beim Eingang sichergestellt und die Fehlbaren angehalten und verzeigt werden.
- An jedem Risikospiel wird ein Vertreter der Staatsanwaltschaft vor Ort sein.
- Zudem könnte man personalisierte Tickets ausgeben, mit ID-Kontrolle am Eingang. Falls notwendig.
- Weiter prüft man die Erarbeitung eines kantonalen Gesetzes bezüglich eines Vermummungsverbot.

Also ich sehe da wirklich keine riesigen Einschnitte in die persönlichen Rechte von "normalen" Matchbesuchern. Aus meiner Sicht wird hier konsequenter eingegriffen, weil es vor allem aus dem Gästesektor regelmässig zu eigentlichen Feuerwerken kam.

p.s. Um Zahlen zu nennen: Die Sicherheitskosten alleine für die Spiele des FC Sion, welche von den Steuerzahlen getragen werden, belaufen sich jährlich auf 1.5 Millionen Franken, der Club gibt weitere Fr. 600'000.- für die Sicherheit innerhalb des Stadions aus (Quelle: https://www.lenouvelliste.ch/articles/v ... ble-316869).
Benutzeravatar
Refaldir
Beiträge: 482
Registriert: Mo 11 Sep 2006, 14:10
Wohnort: Mörel

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Refaldir » Mo 29 Apr 2019, 13:40

Ich war gegen Basel auf der Osttribüne (Holzbeichjini).
Zugangskontrolle gleich null. Kein Abtasten, gar nichts. Ich will mich jetzt nicht beschweren, das war ja sehr angenehm.
Worauf ich hinaus will. Einmal im Stadion, wäre es ein Leichtes, allfällige Pyros etc. einem Kollegen auf der Nordtribüne zu übergeben.
Was bringt es also, personalisierte Tickets und solches herauszugeben, wenn der Rest des Stadions nicht richtig kontrolliert wird.
Benutzeravatar
Lucky Luke
Beiträge: 464
Registriert: Di 02 Aug 2005, 20:45

Re: Fankultur - wohin des Wegs?

Beitrag von Lucky Luke » Di 30 Apr 2019, 13:43

Ich sehe die Problematik eigentlich genau gleich wie Ayaal Hirsi-Ali. Hier rein subjektiv meine 3 relevantesten Szenarien:

1. Es passiert "etwas" im Gästesektor: Zum grössten Teil Pyro betroffen.
2. Es passiert "etwas" im Gradin Nord: Zu gefühlt 99% Pyro betroffen.
3. Es passiert "etwas" in der Stadt: Krawalle, Sachbeschädigungen, etc.

Ich sehe nicht, wie hierbei optimierte Eintrittskontrollen mit Hilfe der KaPo helfen sollen. Es ist ja nicht so, dass bislang nicht kontrolliert wird. Im Gegenteil, ich nerve mich jedes Mal wie pingelig man sogar als bald 40-jähriger noch durchsucht wird (inkl. öffnen der Jacke und abnehmen der Mütze im tiefsten Winter :MM )! Aber auch damit könnte ich sogar noch leben, wenn nicht umgekehrt fast in jedem Spiel im Gästesektor das Erstaugust-Arsenal einer Kleinstadt gezündet würde. Ich behaupte die bei den Eingangskontrollen gefundenen Pyros lassen sich vermutlich an einer Hand abzählen. Pro Saison. Ebenso die anderen illegalen Gegenstände. Das kann also nicht der Ansatz sein! Aber was ist dann das Ziel von optimierten Kontrollen? Die Kiffer finden???

Auch die personalisierten Ticktes bringen im Gradin Nord absolut nichts. Die Leute mit Stadionverbot sind sicherlich bekannt und relativ einfach zu identifizieren (soviele gibt's ja auch wieder nicht). Ausserdem nehmen die kaum das Risiko auf sich, trotzdem ein Spiel zu besuchen. Bleibt der Gästesektor, wo das allenfalls eine Verbesserung bringen könnte.

Nicht falsch verstehen: Ich habe auch keine Lösung gegen Pyros! Aber das Vorgeschlagene ist einfach alles Verhältnisblödsinn: Die grosse Masse wird schikaniert und es bringt absolut nichts! Für mich ist das darum max. ein weiterer nutzloser Papiertiger gegen "Fangewalt", der aber die Freiheit der Unbescholtenen noch mehr einschränkt. Bald sind wir effektiv soweit, dass man als Matchbesucher unter Generalverdacht steht! :rk

Aktionitis von Seiten der Politik. Hurra, bald sind Wahlen...
Antworten