Abstiegskampf x.0

Hier wird rund um den FC Sion und Fussball im Allgemeinen diskutiert

Moderator: brüno

Antworten
Benutzeravatar
Genepi
Retista
Beiträge: 239
Registriert: Sa 13 Aug 2005, 23:21
Wohnort: Veyras

Abstiegskampf x.0

Beitrag von Genepi » Di 06 Apr 2021, 11:33

Leider sind wir nun am A... der Liga angekommen.

Man muss klar sagen (auch wenn's weh tut), wir sind das schwächste Team der Liga. Das hat mit Glück/Pech nichts zu tun.
Benutzeravatar
The Peacocks
Beiträge: 866
Registriert: So 25 Nov 2007, 23:45

Re: Abstiegskampf x.0

Beitrag von The Peacocks » Mi 07 Apr 2021, 06:28

Im WB war letztens ein Interview mit Maceiras. Zwei Dinge sind mir aufgefallen bzw. besonders in Erinnerung geblieben: Ersten dass er in Sion zu den fittesten Spielern gehörte, in Bern bei YB aber zu Beginn kein Land sah (etwas übertrieben formuliert). Wie kann sowas sein? Zweitens sprach er davon, dass die ständigen Trainerwechsel, Abstiegs-Ängste und Mutationen mental zermürbend waren. Das sind Aussagen, die mit der Qualität der einzelnen Spieler in keinem Zusammenhang stehen, aber aufzeigen, wo es harzt. Neu ist das nicht, ändern wird es sich auch nicht. Wir hatten eine Phase, wo ich der Meinung war, dass die Trainer etwas mehr Zeit erhalten. Leider erwiesen sich just diese Trainer als Fehlbesetzung bzw. wollten dann doch nicht verlängern...

Vielleicht bringt uns ein Abstieg ja vorwärts. Covid-bedingt lässt sich im Fussball ohnehin im Moment kein Geld machen, da kommt CC ein günstiges Kader doch gerade Recht.
Benutzeravatar
SiOnFaNaTiKeR
Beiträge: 856
Registriert: So 21 Mai 2006, 19:58
Wohnort: WALLIS

Re: Abstiegskampf x.0

Beitrag von SiOnFaNaTiKeR » Mo 12 Apr 2021, 11:23

Den WB als Quelle einer tiefgründigen Analyse der Ist-Situation des FC Sitten beizuziehen scheint für mich unpassend zu sein.

Reden wir Klartext. Der Kader ist gespickt mit Überschätzten, Enttäuschungen, Talentfreien.

Auf der Torhüterposition ist Sitten gut besetzt. Fickentscher und Fayulu haben SuperLeage-Niveau.

Und der Rest, naja, Baustellen pur. Hier einige Beispiele:

Bamert, eigentlich sehr talentiert, scheint zu stagnieren. Was zumindest auf dem Platz nicht rüberkommt ist Leadership. Ein Wechsel zu einem anderen Club wird ihn weiterbringen.

Bei Theler fehlt so einiges. Der Wille ist gewaltig. Das müsste eigentlich seine Trumpfkarte im Abstiegskampf sein. Und was geschieht? Er wirkt fahrig, ungestüm, unkonzentriert. Legt man die Oberwalliser Brille ab, so stellt man fest, für die Super League reicht das so nicht. Ob er im gleichen Club in der Challenge League weitermachen soll. Ich denke auch ihm täte eine Luftveränderung gut. Evtl. zu Naters.

Hoarau. Was soll man da sagen. Noch 8 Spiele sind zu spielen. Seine Meisterschaftsbilanz 0 Tore, 0 Vorlagen, 0 Torgefahr. Sein Einfluss, zumindest im Positiven, aufs Team 0.0%. Erschreckend für den Gelb-Schwarzen Helden. Total enttäuschend.

Tossetti, Grgic und Co. Die Saison zeigt es sehr deutlich. Alles Schönwetter-Kicker. Läufts gut, dann wird Fussball zelebriert. Ist Kampf gefragt, dann sind diese Spielertypen unbrauchbar. Das werden auch andere Vereine festgestellt haben. Wenn es eng wird, sind diese unzuverlässig und fehlerhaft. Um die 6 Punkte auf Vaduz und Luzern wettzumachen, genügen sie nicht.

Tja, und dann noch die Zocks, Ndoyes, Uldrikis und Co. Diese haben Talent, aber höchstens für die Promotion League. Aussetzer, Unlust und ein Herumstolpern erster Güte.

Unter diesen Voraussetzungen, so schwer dies zu verstehen ist, ist der FC Sitten zumindest sportlich nicht mehr zu retten.
Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 637
Registriert: Di 12 Jul 2005, 21:15
Kontaktdaten:

Re: Abstiegskampf x.0

Beitrag von Manfred » Mo 12 Apr 2021, 12:57

@Sionfanatiker! Gut auf den Punkt gebracht. CC führt den Verein so, dass ihm niemand etwas sagen kann darum ist der Lehrling auch Sportchef. Nach der Zeidler Entlassung habe ich nach dem Genf Cupfinal kein Spiel mehr im Tourbillon gesehen und solange CC da wirkt gehe ich nicht mehr! Wenn ein Sportchef/Präsident nicht sieht das ein Uldrikis und Karlen kein Super League Niveau haben dann gute Nacht! Ich habe schon vor zwei Jahren gesagt das Servette und Lausanne in Zukunft die erste Geige spielen in der Romandie. Wie dort gearbeitet wird das gefällt mir und sind verdient oben und wir bald verdient in der Challenge League! Ausser 2015 mit Cup und schönen internationalen Auftritten waren die letzten 10 Jahren ein Desaster! Das man mit Basel und YB nicht mithalten kann ist normal, aber ein Platz ohne Abstiegsgefahr zu sein mit immer wieder Euro League müsste für den FC Sion drin liegen! Das ganze Geschehen wird auch in 5 oder 10 Jahren so weiter gehen! Spieler kaufen > verkaufen und teilweise nie gespielt zu haben 3 Trainer pro Saison ist normal! Wenn ich sehe wie viele Kollegen die früher gefiebert und gelitten haben, heute nicht mal mehr darüber reden vergiss ein Spiel im Tourbillon live zu schauen dann weiss man wo der Verein angekommen ist! Mal schauen was die Zukunft bringt aber bei einem definitiven Abstieg wird es verdammt schwer wieder aufzusteigen!
Benutzeravatar
The Peacocks
Beiträge: 866
Registriert: So 25 Nov 2007, 23:45

Re: Abstiegskampf x.0

Beitrag von The Peacocks » Mo 12 Apr 2021, 20:20

SiOnFaNaTiKeR hat geschrieben:
Mo 12 Apr 2021, 11:23
Den WB als Quelle einer tiefgründigen Analyse der Ist-Situation des FC Sitten beizuziehen scheint für mich unpassend zu sein.
Ich habe nicht den WB zitiert, sondern die Aussage des Spielers im WB. Kleiner aber feiner Unterschied.
viceversa
Beiträge: 15
Registriert: Do 16 Jul 2020, 02:34

Re: Abstiegskampf x.0

Beitrag von viceversa » Di 13 Apr 2021, 16:13

SiOnFaNaTiKeR hat geschrieben:
Mo 12 Apr 2021, 11:23
Den WB als Quelle einer tiefgründigen Analyse der Ist-Situation des FC Sitten beizuziehen scheint für mich unpassend zu sein.

Reden wir Klartext. Der Kader ist gespickt mit Überschätzten, Enttäuschungen, Talentfreien.

Auf der Torhüterposition ist Sitten gut besetzt. Fickentscher und Fayulu haben SuperLeage-Niveau.

Und der Rest, naja, Baustellen pur. Hier einige Beispiele:

Bamert, eigentlich sehr talentiert, scheint zu stagnieren. Was zumindest auf dem Platz nicht rüberkommt ist Leadership. Ein Wechsel zu einem anderen Club wird ihn weiterbringen.

Bei Theler fehlt so einiges. Der Wille ist gewaltig. Das müsste eigentlich seine Trumpfkarte im Abstiegskampf sein. Und was geschieht? Er wirkt fahrig, ungestüm, unkonzentriert. Legt man die Oberwalliser Brille ab, so stellt man fest, für die Super League reicht das so nicht. Ob er im gleichen Club in der Challenge League weitermachen soll. Ich denke auch ihm täte eine Luftveränderung gut. Evtl. zu Naters.

Hoarau. Was soll man da sagen. Noch 8 Spiele sind zu spielen. Seine Meisterschaftsbilanz 0 Tore, 0 Vorlagen, 0 Torgefahr. Sein Einfluss, zumindest im Positiven, aufs Team 0.0%. Erschreckend für den Gelb-Schwarzen Helden. Total enttäuschend.

Tossetti, Grgic und Co. Die Saison zeigt es sehr deutlich. Alles Schönwetter-Kicker. Läufts gut, dann wird Fussball zelebriert. Ist Kampf gefragt, dann sind diese Spielertypen unbrauchbar. Das werden auch andere Vereine festgestellt haben. Wenn es eng wird, sind diese unzuverlässig und fehlerhaft. Um die 6 Punkte auf Vaduz und Luzern wettzumachen, genügen sie nicht.

Tja, und dann noch die Zocks, Ndoyes, Uldrikis und Co. Diese haben Talent, aber höchstens für die Promotion League. Aussetzer, Unlust und ein Herumstolpern erster Güte.

Unter diesen Voraussetzungen, so schwer dies zu verstehen ist, ist der FC Sitten zumindest sportlich nicht mehr zu retten.
Perfekt zusammengefasst. Ich frage mich nur, wann es CC endlich rafft. Seit Jahren die gleichen Fehler (um nicht Scheisse zu sagen). Die Strukturen in Sitten sind mittlerweile so weit entfernt vom Profifussball, wie Lokomotive Bettmeralp vom GFM-Titel. Ich hoffe, dass der Abstieg zum Umdenken anregt.
mulder#14
Beiträge: 2659
Registriert: Mi 13 Jul 2005, 10:55
Wohnort: Wallis

Re: Abstiegskampf x.0

Beitrag von mulder#14 » Mi 14 Apr 2021, 12:56

Das Grundproblem liegt seit Jahren in den fehlenden Strukturen des Vereins.

Vor allem der Posten des Sportchefs ist eine eklatante Fehlbesetzung, aber das wissen wir ja nicht erst seit heute....
Benutzeravatar
gorbi
Beiträge: 4109
Registriert: Di 12 Jul 2005, 20:19
Wohnort: Affoltern am Albis
Kontaktdaten:

Re: Abstiegskampf x.0

Beitrag von gorbi » Do 15 Apr 2021, 06:52

viceversa hat geschrieben:
Di 13 Apr 2021, 16:13
....... Ich hoffe, dass der Abstieg zum Umdenken anregt.
Ich glaube nicht, dass CC die Fehler bei sich und seinem "Sportchef" sucht.
Sonst wäre er schon lange weg und hätte den FC Sion seinem Schicksal überlassen.
Antworten